Bewegungspark Hofheim

Im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt“ sollte der von Zeilenbauten der Nachkriegsjahre räumlich bestimmte Stadtteil „Hofheim-Nord“ umgestaltet werden. Das Wohnumfeld besteht aus weiten und großzügigen Grünflächen ohne wirklichen Aufenthaltswert. Sozial geprägt ist das Viertel durch einen hohen Anteil an Bürgern mit Migrationshintergrund. Zudem leben dort unterschiedliche Generationen. Aus diesen Gründen kam es zu Nutzungsdifferenzen der Freiflächen. Der Freiraum war überholt und bot weder Raum für ein Zusammenkommen, noch für Integration. Innerhalb eines kooperativen Planungsprozesses war es für unser Büro Ziel, einen Freiraum für alle Generationen und die verschiedenen Kulturen zu entwickeln. Der neue Bewegungsparcours ist Baustein eines öffentlichen und generationenübergreifenden Raumes. Die körperliche Fitness wird an verschiedenen Geräten geschult, ansprechende Sitzbereiche laden zum Entspannen und Treffen ein.

Ausführung: 2012
Auftraggeber: Hofheimer Wohnungsbau GmbH