Wohngebiet Hermannstein

In den 1960er Jahren wurden in Wetzlar viele funktionale Wohnsiedlungen errichtet. Die Grünflächen wurden bereits von Beginn an nur als „Abstandshalter“ angelegt. In den folgenden Jahrzehnten litt das Wohnumfeld zudem unter mangelnder Pflege. Von den Bewohnern wurde der diffuse Freiraum nicht als Aufenthaltsort genutzt, er blieb Beiraum der Gebäude. Im Zuge der Grundsanierung der 22 Häuser plante unser Büro die zeitgemäße Umgestaltung der Freiflächen. Das Gelände wurde modelliert, um nutzbare Flächen zu schaffen. Die Architektur und Farbgebung der Gebäude spiegelt sich in Auswahl und Standort der verwendeten Stauden und Hecken wieder. Dadurch verbinden sich Freiraum und Architektur wieder zu einem Ganzen. Durch individuelle Akzente stiften die Eingangssituationen der jeweiligen Wohnblocks Identität.

Ausführung: 2010-2012
Auftraggeber: GEWOBAU Wetzlar, Gesellschaft für Wohnen und Bauen mbH