Schulen Kelsterbach

Ein Schulpausenhof soll während der Pausen und auch außerhalb des Unterrichtes ein angenehmer Ort sein, an dem neue Kräfte getankt werden können. Besonders die Außenanlagen von Grund- und Förderschulen haben den Anspruch an ein bewegungsfreundliches Angebot zur Unterstützung der physischen und psychischen Fähigkeiten. Unter Planungs- und Baubeteiligung der Schüler, Eltern und des Lehrerkollegiums ist es unserem Büro gelungen, auf drei Schulhöfen von Kelsterbacher Schulen mannigfaltige Möglichkeiten zum Spielen, Lernen und Entwickeln der geistigen sowie motorischen Fähigkeiten umzusetzen.

Ausführungen:
Karl-Krolopper-Schule, Förderschule – 2010
Bürgermeister-Hardt-Schule, Grundschule – 2009
Karl-Treutel- Schule, Grundschule – 2007


Auftraggeber: Stadt Kelsterbach