Geometrischer Garten

Der Umbau eines ehemaligen amerikanischen Offiziershauses ermöglichte für die Außenanlagen des Privatgrundstücks ein harmonisches Zonierungskonzept. Durch die Aufteilung des Grundstücks in „vor“ und „hinter“ dem Haus entsteht ein Innen und Außen, das sich auch in der Gestaltung und den verwendeten Materialien ablesen lässt. Während der Vorgarten neben einer hohen Funktionalität als repräsentatives Entrée fungiert, ist der private Bereich wesentlich individueller und verspielter gestaltet. Hier liegt das Augenmerk auf Ruhe, Freizeit und Kommunikation. Der Kontrast der eindeutigen Flächen an der Straße und den verschachtelten Teilräumen hinter dem Haus gipfelt im durch Pflanzungen ergänzten „Feenwald“.

Ausführung: 2015